Anzahl an Spam-Mails mit infizierten Attachments um das Achtfache gestiegen

Den Analysen der Sophos Labs, der weltweiten Forschungszentren von Sophos, zufolge stieg der Anteil an Spam-Mails mit infizierten Datei-Anhängen zwischen Juli und September 2008 um das Achtfache im Vergleich zum zweiten Quartal an. Während die meisten Spam-Mails weiter aus den USA stammen, konnte Deutschland seinen Anteil an der weltweiten Spam-Verbreitung erheblich reduzieren. Im Vergleich der Kontinente behauptet Asien nach wie vor die Spitzenposition beim Spam-Versand - wie bereits im zweiten Quartal gefolgt von Europa. Laut Sophos gibt es keine Anzeichen dafür, dass das verstärkte strafrechtliche Vorgehen gegen große Spammer-Banden einen erkennbaren Einfluss auf die Menge an verbreiteten Spam-Mails hat. Darüber hinaus stellten die Experten fest, dass Spammer immer häufiger Social-Engineering-Techniken nutzen, um ahnungslose Computernutzer zu überlisten. Social-Network-Plattformen wurden ebenfalls vielfach zur Verbreitung unerwünschte...

» Windows IT Pro - 29-10-2008

3 einfache Schritte, um Treiber auf Ihrem Windows PC zu aktualisierenSlow PC? Optimize your Slow PC with SLOW-PCfighter!Posteingang mit Spam verstopft? Gratis Spamfilter!

SPAMfighter Exchange Anti spam und Exchange virenschutz
Go back to previous page
Weiter