-->

80 Prozent aller E-Mails sind Spam

In Deutschland sind mittlerweile rund 80 Prozent aller gesendeten E-Mails unerwünscht. Meist sind es Spam-Mails aus China und den USA, die die Postfächer verstopfen und Empfänger verärgern.

Die Anzahl unerwünschter Spam-Mails steigt. Ihr Anteil an allen gesendeten Nachrichten beträgt derzeit gut 80 Prozent in Deutschland. Ein Großteil der störenden elektronischen Post kommt aus den USA und China. Besonders häufig wird darin für Medikamente oder Finanzprodukte geworben. Das gab der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) bekannt.

Um die Zahl eingehender Spam-Mails zu senken hat der BITKOM fünf Empfehlungen herausgegeben:
1. Komplizierte Adresse wählen
Spamer generieren automatisch E-Mail-Adressen und probieren diese aus. Lange oder ungewöhnliche Zeichenfolgen in der eigenen Kennung erschweren diese Arbeit.

 

» acquisa - kaz - 09-10-2006

3 einfache Schritte, um Treiber auf Ihrem Windows PC zu aktualisierenSlow PC? Optimize your Slow PC with SLOW-PCfighter!Posteingang mit Spam verstopft? Gratis Spamfilter!

SPAMfighter Exchange Anti spam und Exchange virenschutz
Go back to previous page
Weiter