SPYWAREfighter: Besserer Schutz gegen 441.000 Bedrohungen

Der SPYWAREfighter ist in seiner neuen Version noch besser aufgestellt, wenn es um den Kampf gegen Spyware und andere Schadprogramme geht. Die aktuelle Version erkennt bereits über 441.000 Bedrohungen, die sich gezielt aufspüren und beseitigen lassen. In der aktuellen Version 1.7.7 fahndet eine Heuristik auch nach noch nicht namentlich bekannten Bedrohungen.

Die Entwickler des beliebten Spamfilters SPAMfighter haben ihren Spyware-Bekämpfer SPYWAREfighter auf den neuesten Stand gebracht und ihn in einer neuen Version veröffentlicht. Das effektive Sicherheitsprogramm schützt den Rechner zuverlässig und effektiv gegen gefährliche Spyware, Malware und andere destruktive Software. Zu diesem Zweck analysiert das Tool unter anderem die Windows-Registry, um hier nach dem Code einer spionierenden Schad-Software zu suchen, die sich unbemerkt auf dem eigenen Rechner eingenistet hat. Der SPYWAREfighter stellt darüber hinaus auch eine Technik bereit, die in Echtzeit das gesamte System überwacht und auf diese Weise alle neuen Angriffe sofort erkennen und abwehren kann.

Spyware bedroht die Sicherheit am Computer
"Die Spyware gefährdet zunehmend die Sicherheit am eigenen Computer, indem sie sensible Daten ausspioniert und diese an skrupellose Leute im Internet weitergibt. Wir haben uns sofort an die Arbeit gemacht und ein eigenes Anti-Spyware-Programm entwickelt, das dabei helfen soll, dieser neuen Bedrohung Herr zu werden, bevor sie sich ausbreitet und Rechner auf der ganzen Welt infiziert." Das meint Martin Thornborg, Mitbesitzer und Mitgründer des dänischen Unternehmens SPAMfighter, das inzwischen auf der ganzen Welt in punkto Sicherheit aktiv ist.

Der SPYWAREfighter scannt alle aktiven Programme, um zu überprüfen, ob es sich bei ihnen um eine bekannte Spyware-Bedrohung handelt. Auf diese Weise werden alle Bedrohungen erkannt. Das eigene System ist somit nicht mehr schutzlos allen Bedrohungen ausgeliefert. Dabei kann der SPYWAREfighter das System vollautomatisch, gerne aber auch nur manuell bei Bedarf auf einen Befall mit Spyware, Malware oder anderer destruktiver Software hin scannen.

Ab sofort mit Heuristik an Bord
Möglich ist es ab der neuen Version 1.7.7 auch, nicht nur nach bekannten, sondern auch nach potenziellen Bedrohungen zu suchen. Unter der Motorhaube des virtuellen Bluthundes arbeitet zu diesem Zweck ab sofort eine Engine, die zusätzlich auch eine heuristische Analyse durchführen kann, sobald neue Dateien untersucht werden. Eben diese Heuristik ist dazu in der Lage, das Verhalten einzelner Software-Vorgänge zu analysieren. Ähnelt es dem bekannter Schadprogramme, schlägt die Heuristik automatisch an. Wird ein verdächtiger Threat entdeckt, verschlüsselt das Programm die entsprechende Datei und verwahrt sie in Quarantäne. So wird sichergestellt, dass verdächtige Threats keine Bedrohung mehr für den eigenen Computer darstellen.

Der neue SPYWAREfighter ist auch dazu in der Lage, nach den besonders gefährlichen DLL-Trojanern zu suchen. Dabei handelt es sich um Trojanische Pferde, die sich selbst in andere Sicherheitsprozesse einschleusen und auf diese Weise unentdeckt bleiben. Erkennt der SPYWAREfighter einen solchen DLL-Trojaner, wird er sofort gelöscht.

Eine weitere Neuerung der aktuellen Version ist die verbesserte Installation des SPYWAREfighters.

Jetzt 30 Tage lang kostenfrei testen
Das Programm liegt in einer 30-Tage-Testversion (400 kb) vor und lässt sich auf diese Weise kostenfrei auf dem eigenen Rechner ausprobieren. Als Betriebssystem setzt der deutschsprachige SPYWAREfighter Windows XP oder Windows 2000 voraus. (3200 Zeichen, zum kostenlosen Abdruck freigegeben)

Homepage: www.spamfighter.com/SPYWAREfighter/Lang_DE/

Informationen zum Anbieter
SPAMfighter ist Europas führende Firma in der Entwicklung von Spamfiltern. Das dänische Unternehmen gehört den Gründern von Jubii.dk - Henrik Sørensen und Martin Thorborg - zusammen mit den beiden Entwicklern Daniel Hjortholt und Martin Dyring. 20 Angestellte arbeiten in Kopenhagen daran, den Spam-Versendern dieser Welt das Handwerk zu legen. Das Unternehmen ist schuldenfrei und finanziert sich zu 100 Prozent aus dem Verkauf des SPAMfighter-Clients. Jeden Tag beseitigt SPAMfighter 4 Millionen Spam-Nachrichten - bei 5 Millionen getesteter Mails, die von anderthalb Millionen Anwendern in 209 Ländern empfangen wurden.

SPAMfighter ApS, Rovsingsgade 88,2 , Kopenhagen, Dänemark
Ansprechpartner für die Presse: Martin Thorborg
Tel: 0045 - 70221551
E-Mail: Martin@spamfighter.com
Web: www.spamfighter.com

» SPAMfighter - 28-09-2006

3 einfache Schritte, um Treiber auf Ihrem Windows PC zu aktualisierenSlow PC? Optimize your Slow PC with SLOW-PCfighter!Posteingang mit Spam verstopft? Gratis Spamfilter!

SPAMfighter Exchange Anti spam und Exchange virenschutz
Go back to previous page
Weiter