SPAMfighter Exchange Modul 3.3.1 überzeugt mit besserer Performance und Support für Exchange 2007!

Das beliebte SPAMfighter Exchange Modul (SEM) liegt ab sofort in einer neuen Version vor. SEM 3.3.1 erlaubt es den Anwendern, nun auch mit den aktuellen Versionen von Microsoft Exchange zusammenzuarbeiten. Hinzu kommen zahlreiche Verbesserungen, dies es allen SEM-Anwendern gestatten, noch einfacher mit der Software zurechtzukommen.

Das SPAMfighter Exchange Module ist ab sofort kompatibel mit dem neuen Exchange 2007. Das SEM ist dazu in der Lage, selbstständig herauszufinden, welche Exchange-Version im Netzwerk zum Einsatz kommt, um sich entsprechend so zu konfigurieren, dass der Spam-Bekämpfer perfekt mit der installierten Version zurechtkommt. Dazu gehört natürlich auch, dass die Outlook Web Access (OWA) Toolbar ebenfalls auf den neuesten Stand gebracht wurde, sodass sie Exchange 2007 vollständig unterstützt. Der Support für das neue Exchange 2007 sorgt zugleich auch dafür, dass SEM 3.3.1 als native Windows 64-Bit-Anwendung laufen kann.

Schneller, besser, kompatibler
Die neue SEM-Version wurde darüber hinaus komplett auf den Kopf gestellt, um sie schneller und besser zu machen. Sie greift auch weniger intensiv auf die CPU des Rechners zu. Die Scan-Engine, die in SEM zum Einsatz kommt, wurde vollständig neu geschrieben, sodass sie noch schneller zu besseren Ergebnissen führt. Zusätzlich wurde auch das Administrations-Modul, das ein besonderer Teil von SEM ist, erheblich optimiert, sodass es noch schneller arbeitet. Daran liegt es auch, dass das neue SEM im Vergleich zu früheren Versionen so sparsam mit den CPU-Ressourcen umgeht.

Die Entwickler der Firma SPAMfighter gehen davon aus, dass in Zukunft immer mehr Anwender dazu übergehen, ihre E-Mails außerhalb des stationären Büros von mobilen Geräten aus abzurufen. SEM erlaubt es in der neuen Version, E-Mails gezielt zu scannen, noch bevor sie auf den mobilen Gerätschaften empfangen werden. Im Administrations-Modul können die Anwender SEM so konfigurieren, dass Spam-Nachrichten in einer ihnen genehmen Art und Weise separiert werden. Dazu gehört, dass Spam-Botschaften gar nicht erst auf die mobilen Geräte übermittelt werden und dass die Spammer keine "Out of Office"-Meldungen erhalten, die für die Pflege ihres E-Mail-Bestandes vielleicht von positiver Bedeutung sein können.

Im Zuge der Internationalisierung wurde SEM nun auch noch sprachlich erweitert. Es unterstützt ab sofort auch die Sprachen Spanisch und Griechisch, sodass die Software auch in allen Ländern zum Einsatz kommen kann, in denen diese beide Sprachen gesprochen werden.

Eine vollständig in das Administrations-Modul integrierte Hilfe erlaubt es den Anwendern auch in der SEM-Version 3.3.1., bei Fragen oder kleinen Problemen sofort kompetente Hilfe in Anspruch zu nehmen. Jede Bildschirmseite vom SEM zeigt dazu ein Hilfe-Icon in der rechten oberen Ecke, über das sich das Hilfesystem jederzeit schnell aufrufen lässt.

SEM ist ein SPAMfighter-Produkt. SPAMfighter gilt als Microsoft Gold Certified Partner. Um diesen Status zu erringen, haben das SPAMfighter Exchange Modul und die SEM Toolbar den Microsoft Plattform Test, den Microsoft Windows Server 2003 Test, den SQL Server 2005 Test, den Web Services Test und den .NET Framework Test bestanden.

Software 30 Tage lang testen
Von SEM 3.3.1 liegt auf der Homepage eine kostenlose 30-Tage-Version vor, die sich ohne Einschränkungen auf dem eigenen Rechner ausprobieren lässt. Nach der Testphase muss das Produkt lizenziert werden. Pro Anwender fallen dabei 21 Euro Lizenzkosten an. (3487 Zeichen, zum kostenlosen Abdruck freigegeben)

Homepage: www.spamfighter.com/Lang_DE
Fakten zu SEM: www.spamfighter.com/product_sem.asp
Wissenswertes zum Thema Spam: www.spamfighter.com/FAQ_SPAM_Default.asp
Wissenswertes zum Spamfilter: www.spamfighter.com/download_upgrade_info.asp
Fakten über die Firma: www.spamfighter.com/Company_Default.asp

Screenshots (JPG): http://typemania.de/presse
Der Pressetext als RTF-Datei: http://typemania.de/presse

Informationen zum Anbieter
SPAMfighter ist Europas führende Firma in der Entwicklung von Spamfiltern. Das dänische Unternehmen gehört den Gründern von Jubii.dk - Henrik Sørensen und Martin Thorborg - zusammen mit den beiden Entwicklern Daniel Hjortholt und Martin Dyring. 25 Angestellte arbeiten in Kopenhagen daran, den Spam-Versendern dieser Welt das Handwerk zu legen. Das Unternehmen ist schuldenfrei und finanziert sich zu 100 Prozent aus dem Verkauf des SPAMfighter-Clients. Jeden Tag beseitigt SPAMfighter knapp 11 Millionen Spam-Nachrichten - bei 16 Millionen getesteter Mails, die von über 2,9 Millionen Anwendern in 210 Ländern empfangen wurden.

SPAMfighter ApS, Rovsingsgade 88,2 , Kopenhagen, Dänemark
Ansprechpartner für die Presse: Martin Thorborg
Tel: 0045 - 70221551
E-Mail: Martin@spamfighter.com
Web: www.spamfighter.com

» SPAMfighter - 13-03-2007

3 einfache Schritte, um Treiber auf Ihrem Windows PC zu aktualisierenSlow PC? Optimize your Slow PC with SLOW-PCfighter!Posteingang mit Spam verstopft? Gratis Spamfilter!

SPAMfighter Exchange Anti spam und Exchange virenschutz
Go back to previous page
Weiter