-->

SPAMfighter 5.5: Update mit verbesserter Spam-Bildererkennung!

Die größte Plage der digitalen Welt ist der - Spam! Der SPAMfighter hat den unerwünschten Werbebotschaften den unerbittlichen Kampf angesagt. Die neue Version 5.5 hält mit der neuesten Entwicklung Schritt und bietet eine deutlich verbesserte Spam-Erkennung. Dabei werden vor allem die lästigen Spam-Botschaften auf Bilderbasis besser erkannt, die in zunehmender Anzahl die Postfächer der Anwender fluten.

Die dänische Firma SPAMfighter hat hart daran gearbeitet, um ihren Spamfilter noch einmal drastisch zu verbessern. Viele neue Verfahren sind für die neue Version 5.5 nur deswegen entwickelt worden, um es mit den Bilder-Spam-Botschaften aufzunehmen, die zurzeit besonders intensiv die Runde machen. Auch sonst zieht der SPAMfighter mit den neuesten Tricks der Spammer gleich, die täglich zum Einsatz kommen, um die Werbe-Mails an den Spamfiltern der verschiedenen Schutzprogramme vorbeizuschmuggeln. So können die Anwender des SPAMfighters versichert sein, gegen alle Spam-Attacken gewappnet zu sein.

"Wir haben sehr hart daran gearbeitet, den neuesten Tricks der Spammer erfolgreich standhalten zu können. In jüngster Zeit haben wir einige gewaltige Verbesserungen am SPAMfighter-Filter vornehmen können. Jetzt sind wir dazu in der Lage, die allerneuesten Formen der Spam-Mails gezielt auszufiltern", meint SPAMfighter-Mitbegründer und Mitbesitzer Martin Thorborg.

Die meisten Spam-Filter, die im Einsatz sind, bauen auf einem so genannten Bayesian-Filter auf. Diese Filter sind rein textorientiert und kommen mit den modernen Bilder-Mails nicht zurecht, die zunehmend in den Briefkästen der Anwender zu finden sind. Diese Mails enthalten anstelle des Werbetextes eine Bilddatei, auf der eben dieser Werbetext als Grafik zu sehen ist. Ein kleiner, feiner Trick der Spammer, um die meisten Spam-Filter auszuhebeln. Für die Anwender ist dieser Kniff natürlich eine echte Katastrophe, da die Bilder-Mails deutlich größer sind als die Text-Mails, und so nicht nur das Postfach verstopfen, sondern auch wertvolle Internet-Bandbreite beim Download blockieren. Der SPAMfighter verwendet übrigens schon immer einen einzigartigen Filter auf Signaturen-Basis, der sowohl mit Text- als auch mit Bilder-Spam-Mails zurechtkommt.

SPAMfighter: Neue Spam-Engine erkennt neueste Spammer-Tricks
Die neue Version 5.5 enthält ein großes Update der gesamten Spam-Erkennungs-Engine. Diese Engine führt zusätzlich eine Reihe lokaler Tests aus, um auf diese Weise nach verdächtigen E-Mails zu suchen. Das erhöht die Anzahl der Mails, die der SPAMfighter als Spam erkennen und entsprechend ausfiltern kann.

Der SPAMfighter ist nun auch dazu in der Lage, neue Formen der Spam-Mails noch besser zu erkennen. Das schließt auch die neuen Bilder-Spams ein, die das Motiv ein wenig drehen oder es in Puzzle-Teile zerlegen, sodass es von den Spam-Filtern nicht mehr so leicht erkannt und ausgelesen werden kann. Andere Spam-Mails weisen Texte innerhalb der angehängten Bilder auf. Der SPAMfighter kann den Text nun auch innerhalb dieser Bilder erkennen, um die entsprechenden Mails ebenfalls auszufiltern.

Eine weitere neue Masche der Spam-Versender ist der Versuch, den E-Mail-Header zu fälschen. Dabei verändern sie die IP-Adresse des Absenders und geben statt der echten IP eine falsche an. Die SPAMfighter-Engine ist darauf geeicht, die IP-Adresse zu verwenden, um eine verdächtige E-Mail als Spam zu erkennen. Das Programm kommt aber auch mit dieser neuen Art der Spam-Mails zurecht.

Dafür sorgt nicht zuletzt auch der Community-Charakter des Spam-Filters, der zusätzlich zur Scan-Engine zum Einsatz kommt. Alle Benutzer der Software haben die Möglichkeit, Spam-Mails, die der Filter nicht erkannt hat, gleich an den nächstgelegenen SPAMfighter-Server weiterzugeben. Sobald mehrere Anwender die gleiche Mail als Spam klassifiziert haben, wird sie automatisch für alle Benutzer ausgefiltert. Über automatische Updates bleibt so die Waffe des SPAMfighters immer scharf.

SPAMfighter Standard 30 Tage als PRO-Version verwenden

Privatanwender dürfen den SPAMfighter Standard 5.5.7 kostenfrei auf ihren Rechnern einsetzen. Gewerbetreibende und Firmen setzen den SPAMfighter PRO für 25 Euro ein, der sich 30 Tage lang kostenfrei ausprobieren lässt. Nach dem Ablauf dieser 30 Tage verwandelt sich die PRO-Version in die Standard-Fassung zurück - wenn sie nicht rechzeitig bezahlt und damit dauerhaft freigeschaltet wird. (3984 Zeichen, zum kostenlosen Abdruck freigegeben)

Homepage: SPAMfighter.com

Kontaktadresse des verantwortlichen Anbieters:

SPAMfighter ist Europas führende Firma in der Entwicklung von Spam-Filtern. Das dänische Unternehmen gehört den Gründern von Jubii.dk - Henrik Sørensen und Martin Thorborg - zusammen mit den beiden Entwicklern Daniel Hjortholt und Martin Dyring. 35 Angestellte arbeiten in Kopenhagen daran, den Spam-Versendern dieser Welt das Handwerk zu legen. Das Unternehmen ist schuldenfrei und finanziert sich zu 100 Prozent aus dem Verkauf des SPAMfighter-Clients. Jeden Tag beseitigt SPAMfighter knapp 15 Millionen Spam-Nachrichten - bei 20 Millionen getesteter Mails, die von über 3,3 Millionen Anwendern in 215 Ländern empfangen wurden.

SPAMfighter ApS, Nattergalevej 6, 2 Kopenhagen, DK-2400 Dänemark
Ansprechpartner für die Presse: Martin Thorborg
Tel: 0045 - 70221551 / Fax (Europe): +45 3323 0376
E-Mail: Martin@spamfighter.com
Web: www.spamfighter.com

» SPAMfighter - 11-06-2007

3 einfache Schritte, um Treiber auf Ihrem Windows PC zu aktualisierenSlow PC? Optimize your Slow PC with SLOW-PCfighter!Posteingang mit Spam verstopft? Gratis Spamfilter!

SPAMfighter Exchange Anti spam und Exchange virenschutz
Go back to previous page
Weiter