SPAMfighter Exchange Module 3.4.0: Spam-Schutz in der Firma

Das SPAMfighter Exchange Module liegt ab sofort in der neuen Version 3.4.0 vor. Das Programm bietet nun eine verbesserte Filtertechnik, eine bessere Unterstützung für Exchange-Cluster-Anwender, eine optimierte Performance und viele neue Funktionen an.

Spam- und Virenschutz auch während der Wartungsarbeiten
Besonders wichtig für alle Exchange-Anwender, die sich auf das SEM verlassen, ist die verbesserte Core-Engine, die nun ein noch besseres Spam-Filterverfahren anbietet. So haben auch die neuesten Spam-Nachrichten, die Bilder in eine Mail integrieren oder ein PDF anhängen, keine Chance mehr darauf, den Filter zu passieren.

SEM 3.4.0 bietet auch eine vollständige Unterstützung für aktive und passive Exchange Cluster Anwender an. Das SPAMfighter Exchange Module Clustering (http://www.spamfighter.com/enterprise/permlink.aspx?lid=9001&helpid=1001) sorgt dafür, dass die Anwender selbst dann einen vollständigen Spam- und Virenschutz genießen, wenn es einmal zu einem Systemfehler kommt oder wenn dringende Wartungsarbeiten anstehen.

SPAMfighter Exchange Module 3.4.0: Mehr Performance, mehr Funktionen
Die Entwickler haben den Schraubenschlüssel an verschiedenen Stellen angesetzt, um die Performance von SEM noch einmal drastisch zu steigern. Vor allem das Administrations-Modul ist nun deutlich schneller als in den Vorgängerversionen. Auch die SEM-Engine und das Kontrollmenü wurden in Hinblick auf eine maximale Geschwindigkeit optimiert. In ihrem Zusammenspiel sorgen die verbesserten Module dafür, dass der Anwender ein deutliches Gefühl für die Performance-Steigerung der neuen Version bekommt.

Auch das erste Hochfahren des SPAMfighter-Dienstes wurde in SEM 3.4.0 noch einmal beschleunigt. Vor allem der Start-Up bei tausend Anwendern und mehr ist nun spürbar schneller. Verbessert wurde außerdem die Installation der Software für Anwender, die eine Firewall nutzen. Das sorgt für einen deutlich verbesserten Installationsablauf, der sicherstellt, dass die Anwender schneller und unkomplizierter vor neuen Spam-Botschaften aus dem Internet beschützt werden, als dies noch bei den vorhergehenden Versionen der Fall war.

Viele Funktionen sind neu im SEM. Sie geben dem Anwender mehr Kontrolle über den Spam-Filter und versorgen ihn mit mehr Informationen, als dies früher der Fall war. So bietet etwas die Statistik einen besseren Überblick darüber, wie erfolgreich das SEM bereits seine Arbeit erledigt hat. Wer möchte, kann das Administrations-Modul nun auch in französischer Sprache starten oder sich die System-Mails in dieser Sprache zusenden lassen. So geht das multilinguale SEM einen weiteren Schritt auf Europa zu. Verfügbar waren vorher schon die Sprachen Deutsch, Englisch, Dänisch, Niederländisch, Spanisch und Griechisch.

SPAMfighter Exchange Module 3.4.0: 30 Tage lang testen
Das SEM wird zurzeit von über 4.000 Firmen (Stand Oktober 07) eingesetzt. Alle Anwender in den Firmen haben die Möglichkeit, jede neue Spam-Nachricht, die den Filter unbeanstandet passiert, per Mausklick gleich an die SPAMfighter-Zentrale zu melden. Sobald mehrere Anwender die gleiche Spam-Botschaft melden, wird sie automatisch mit in den Filter aufgenommen. So sorgt die Community der Anwender selbst mit dafür, dass das SEM stets auf dem neuesten Stand ist und auch neue Spam-Botschaften zuverlässig ausfiltern kann.

Von SEM 3.4.0 liegt auf der Homepage (http://www.spamfighter.com/Lang%5FDE/product_sem.asp) eine kostenlose 30-Tage-Version (7,7 MB) vor, die sich ohne Einschränkungen auf dem eigenen Server ausprobieren lässt. Nach der Testphase muss das Produkt lizenziert werden. Pro Anwender fallen dabei 21 Euro Lizenzkosten an. (3627 Zeichen, zum kostenlosen Abdruck freigegeben)

Homepage SPAMfighter: http://www.spamfighter.com/Lang_DE
Informationen zu SEM: http://www.spamfighter.com/Lang%5FDE/product_sem.asp
Informationen zum Update: http://www.spamfighter.com/sem_release_notes.asp

Kontaktadresse des verantwortlichen Anbieters:
SPAMfighter ist Europas führende Firma in der Entwicklung von Spam-Filtern. Das dänische Unternehmen gehört den Gründern von Jubii.dk - Henrik Sørensen und Martin Thorborg - zusammen mit den beiden Entwicklern Daniel Hjortholt und Martin Dyring. 35 Angestellte arbeiten in Kopenhagen daran, den Spam-Versendern dieser Welt das Handwerk zu legen. Das Unternehmen ist schuldenfrei und finanziert sich zu 100 Prozent aus dem Verkauf des SPAMfighter-Clients. Jeden Tag beseitigt SPAMfighter knapp 16 Millionen Spam-Nachrichten - bei 19 Millionen getesteter Mails, die von über 3,8 Millionen Anwendern in 216 Ländern empfangen wurden.

SPAMfighter ApS, Nattergalevej 6, 2 Kopenhagen, DK-2400 Dänemark
Ansprechpartner für die Presse: Martin Thorborg
Tel: 0045 - 70221551 / Fax (Europe): +45 3323 0376
E-Mail: Martin@spamfighter.com
Web: www.spamfighter.com

» SPAMfighter - 25-10-2007

3 einfache Schritte, um Treiber auf Ihrem Windows PC zu aktualisierenSlow PC? Optimize your Slow PC with SLOW-PCfighter!Posteingang mit Spam verstopft? Gratis Spamfilter!

SPAMfighter Exchange Anti spam und Exchange virenschutz
Go back to previous page
Weiter