Sprache:
SPAMfighter

So können Sie den MX-Eintrag für die Spamfilterung ändern

Der MX-Eintrag (= Mail Exchanger Record) ist ein besonderer Typ von Ressourceneintrag auf dem DNS-Server, der einen Mailserver benennt, um E-Mails im Auftrag einer Empfängerdomäne entgegen nehmen zu können, und der einen Voreinstellungswert angibt, der die Mailauslieferung priorisiert, falls mehrere Mailserver erhältlich sind. Wenn Ihre Domäne registriert ist, werden dieser verschiedene DNS-Einträge zugeordnet, welche Ihre Domäne im Internet auffindbar machen. Diese beinhalten MX-Einträge, die den E-Mail-Fluss lenken. Damit Benutzer E-Mails senden und empfangen können, müssen ihre Domänen auf einen Server gerichtet sein, der ihre E-Mails weiterleiten kann. Damit SPAMfighter Ihre E-Mails filtern kann, müssen Sie die MX-Einträge ändern. Dies ist ein normaler Vorgang für all gehosteten Spamfilter.

Um Ihren MX-Eintrag zu ändern, wenden Sie sich bitte an Ihren Internetserviceanbieter oder an das Unternehmen, das Ihren DNS-Domänenamen hostet. Sie werden dort nach Ihrem FQDN (vollständig qualifizierter Domänenname) und der neuen IP-Adresse Ihres Mailservers gefragt. Wenn Sie SPAMfighter Hosted Mail Gateway abonnieren, erhalten Sie von uns eine E-Mail mit der notwendigen neuen IP-Adresse.

Auf der Illustration unten haben wir den Prozess der Mailweiterleitung und der Spamfilterung veranschaulicht.

So stellt sich ein Laie die Mailbearbeitung vor

So stellt sich ein Laie die Mailbearbeitung vor

Geschriebene Erklärung

  • Sie (A) senden eine E-Mail an einen entfernten Empfänger (B), welche sofort zugestellt wird.

So funktioniert es wirklich

So funktioniert es wirklich

Geschriebene Erklärung

  • Sie (A) möchten eine E-Mail an einen entfernten Empfänger (D) senden.
  • Tatsächlich jedoch wird Ihre E-Mail durch Ihr E-Mailprogramm zuerst an einen Mailserver (B) gesendet.
  • Der Mailserver (B) fragt beim DNS-Server an, wo in der Welt der Empfänger (D) seine E-Mails lagert.
  • Der DNS-Server gibt eine Rückmeldung an den Mailserver (B) mit Hilfe eines sogenannten MX-Eintrages, der die Adresse des Mailservers (C) des Empfängers (D) enthält.
  • Der Mailserver (B) sendet die E-Mail an den Mailserver (C) des Empfängers.
  • Der Empfänger (D) erhält die E-Mail von seinem Mailserver (C).

So wird die Spamfilterung gehandhabt, wenn SPAMfighter aktiviert ist und der MX-Eintrag angepasst wurde

So wird die Spamfilterung gehandhabt, wenn SPAMfighter aktiviert ist und der MX-Eintrag angepasst wurde

Geschriebene Erklärung

  • Sie (A) möchten eine E-Mail an den entfernten Empfänger (E) senden.
  • Tatsächlich jedoch wird Ihre E-Mail durch Ihr E-Mailprogramm zuerst an einen Mailserver (B) gesendet.
  • Der Mailserver (B) fragt beim DNS-Server an, wo in der Welt der Empfänger (E) seine E-Mails lagert.
  • Der DNS-Server erstattet Rückmeldung an den Mailserver (B) mittels eines MX-Eintrags, der auf SPAMfighters gehosteten Antispam-Filterserver zeigt.
  • Der Mailserver (B) sendet die E-Mail an SPAMfighters gehosteten Antispam-Filterserver (C).
  • SPAMfighter prüft die E-Mails auf Spammails und schädliche Dateien. E-Mails werden nur dann an den Mailserver (D) des Empfängers weitergeleitet, wenn diese als unschädlich eingestuft wurden.
  • Der Empfänger (E) ruft dann die spam- und malwarefreien E-Mails von seinem Mailserver (D) ab.

30 Tage kostenlose Testversion

Systemanforderungen

Eine oder mehrere Domains mit vorhandenem Mailserver (SMTP)

SPAMfighter arbeitet mit
Windows 8 Compatible      Compatible with Windows 7

und
Windows Vista & Windows XP

Wir sind stolz, ein Microsoft-Partner zu sein.

Microsoft Gold Certified Partner

Intel Software Partner

OPSWAT Certified Partner