Animierte Spam-Bildermails: Der SPAMfighter hat das Gegenmittel!

Die illegalen Spammer kämpfen erbittert um einen Millionenmarkt. Aus diesem Grund arbeiten sie mit allen Tricks daran, die Spamfilter der Anwender zu umgehen. Nach den Bilder-Mails fluten nun animierte Spams durch das Netz. Der für Privatanwender kostenfreie SPAMfighter filtert auch diese Mails zuverlässig aus.

Die Spam-Versender haben sich einen neuen Trick einfallen lassen, um all die Spamfilter zu umgehen, die von den Anwendern eingesetzt werden, um von allen unerwünschten Werbebotschaften verschont zu bleiben. In letzter Zeit haben sie bereits anstelle der klassischen Text-Mails zunehmend Bilder-Nachrichten verschickt, die sich an den meisten Spamfiltern vorbeischummeln konnten. Nun sind sie noch einen ganzen Schritt weiter gegangen und schicken Millionen animierter Bilder-Mails auf den Weg. Diese ganz neuen Spam-Mails enthalten animierte GIF-Bilder: Spamfilter haben sehr große Probleme damit, diese speziellen Mails als Spam zu enttarnen.

Das gilt allerdings nicht für den SPAMfighter. Die Techniker vom SPAMfighter haben mit den Spammern gleichgezogen. Sie haben ihren Spamfilter mit der Technik ausgestattet, die zum Einsatz kommen muss, um die neue Spam-Flut bereits im Ansatz zu ersticken.

Im Kampf gegen animierte Werbe-Mails
Martin Thorborg, Mitbegründer der dänischen Firma SPAMfighter, sieht die animierten Werbemails inzwischen als ein echtes Problem für alle Anwender, die auf ein freies E-Mail-Postfach angewiesen sind: "Der Anteil animierter Werbemails in den Eingangspostfächern der Anwender ist in den letzten Tagen regelrecht explodiert. Wir haben sehr hart daran gearbeitet, unseren Spamfilter so zu verbessern, dass er diese Art von Spam-Post gezielt erkennen und ausfiltern kann."

Die meisten Spamfilter, die im Internet zum Download angeboten werden, haben bislang noch keine Antwort auf diese spezielle Art und Weise gefunden, wie sich Spam-Botschaften versenden lassen. Der SPAMfighter ist bereits jetzt dazu in der Lage, etwa 80 Prozent der animierten Bilder-Spams zu stoppen. Noch Anfang September soll die Erkennungsrate auf nahezu 100 Prozent gesteigert werden.

Wie funktionieren animierte Bilder-Spams?
Animierte Bilder-Spams nutzen eine ganz besondere Technik, um Spamfilter auszutricksen. Sie lassen um eine Kernbotschaft herum gleich mehrere verschiedene Bilderframes rotieren, sobald die E-Mail-Botschaft geöffnet wird. Die meisten dieser Frames zeigen nur einen weißen Hintergrund, auf dem nur einige wenige Pixels zu sehen sind.

Nach der Angabe von Viruslist.com bleibt der Frame mit dem aktuellen Werbetext bis zu zehn Minuten lang auf dem Bildschirm des Anwenders stehen. Zahlreiche andere GIF-Frames mit ganz wenigen kleinen Pixeln wechseln sich dann aber im Sekundenrhythmus ab und werden nacheinander auf den Textschirm geladen. Diese Frames mit den kleinen Pixeln sind kaum zu erkennen, fügen aber etwas zu dem Bild hinzu, was im Fachjargon "Noise" (Rauschen) genannt wird. Dieses Bilderrauschen macht es für die normalen Spamfilter so schwierig, diese speziellen E-Mails als Spam zu enttarnen.

Der Filter vom SPAMfighter hält ein Gegenmittel parat. Er reduziert einfach das Rauschen, das mit den animierten Spams einhergeht. Dies erleichtert es dem Filter, die Kodierung der Spam-Mail leichter zu lesen und auszuwerten - und die entsprechenden Spam-Botschaften für die Anwender des SPAMfighters zu beseitigen.

Über den SPAMfighter
Der SPAMfighter sagt Spam-Versendern auf der ganzen Welt den Kampf an. 1,5 Millionen Anwender aus 209 Ländern nutzen das Programm bereits, um fünf Millionen Mails am Tag zu scannen. Unglaublich, aber wahr: 4 von 5 Mails werden dabei als Spam klassifiziert und beseitigt.

Der SPAMfighter nutzt einen Spamfilter, der auch von den eigenen Anwendern gepflegt wird. Jeder Anwender kann eine neue Spam-Mail an den nächstgelegenen SPAMfighter-Server melden. Wird eine Meldung von mehreren Benutzern "verpetzt", wird sie in den Filter aufgenommen und somit automatisch in den Postfächern aller Benutzer blockiert.

Der SPAMfighter Standard für Privatanwender lässt sich von jedem Anwender kostenlos nutzen - natürlich auch in deutscher Sprache. Es schützt Outlook und Outlook Express zuverlässig vor Spam- und Phishing-Mails. Der SPAMfighter Pro für Firmen und Institutionen lässt sich 30 Tage lang kostenfrei testen und muss dann für 25 Euro bezahlt werden, ansonsten verwandelt er sich in die Standard Version. (4070 Zeichen, zum kostenlosen Abdruck freigegeben)

Homepage: www.spamfighter.com/Lang_DE
Wissenswertes zum Thema Spam: www.spamfighter.com/FAQ_SPAM_Default.asp
Wissenswertes zum Spamfilter: www.spamfighter.com/download_upgrade_info.asp

Screenshots (JPG): http://typemania.de/presse
Der Pressetext als RTF-Datei: http://typemania.de/presse

Informationen zum Anbieter
SPAMfighter ist Europas führende Firma in der Entwicklung von Spamfiltern. Das dänische Unternehmen gehört den Gründern von Jubii.dk - Henrik Sørensen und Martin Thorborg - zusammen mit den beiden Entwicklern Daniel Hjortholt und Martin Dyring. 20 Angestellte arbeiten in Kopenhagen daran, den Spam-Versendern dieser Welt das Handwerk zu legen. Das Unternehmen ist schuldenfrei und finanziert sich zu 100 Prozent aus dem Verkauf des SPAMfighter-Clients. Jeden Tag beseitigt SPAMfighter 4 Millionen Spam-Nachrichten - bei 5 Millionen getesteter Mails, die von anderthalb Millionen Anwendern in 209 Ländern empfangen wurden.

SPAMfighter, Rovsingsgade 88,2 , Kopenhagen, Dänemark
Ansprechpartner für die Presse: Martin Thorborg
Tel: 0045 - 70221551
E-Mail: info@spamfighter.com
Web: www.spamfighter.com

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Pressebüro Typemania GmbH
Carsten Scheibe, Werdener Str. 10, 14612 Falkensee
Tel: 03322-50 08-0, Fax: 03322-50 08-66
E-Mail: Pressedienst@typemania.de
Web: www.typemania.de/presse

Gerne vermitteln wir Ihnen ein Interview oder versorgen Sie mit weiterführenden Informationen. Möchten Sie das Produkt testen, so mailen Sie uns bitte Ihre Kontaktdaten. Wir senden Ihnen dann umgehend ein kostenloses Rezensionsexemplar zu. Die kostenlose Standard-Version dürfen Sie ohne Rückfrage auf eine Heft-CD/DVD übernehmen.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns über Veröffentlichungen auf dem Laufenden halten. Bei Online-Texten reicht uns ein Link, ansonsten freuen wir uns über ein Belegexemplar, einen Scan, ein PDF oder über einen Sendungsmitschnitt.

» SPAMfighter - 13-09-2006

3 einfache Schritte, um Treiber auf Ihrem Windows PC zu aktualisierenSlow PC? Optimize your Slow PC with SLOW-PCfighter!Posteingang mit Spam verstopft? Gratis Spamfilter!

SPAMfighter Exchange Anti spam und Exchange virenschutz
Go back to previous page
Weiter